Die etwas andere Kirchweihübung

Am 12.10.2019 fand bereits zum vierten mal unsere Kirchweih-Schauübung statt, diesmal auch zum mitmachen.
Übungszenario war ein Verkehrsunfall zwischen zwei PKW mit drei Verletzten.
Kurz nach 16:00 Uhr wählte der Moderator der Übung (Kommandant der Feuerwehr Dörfles-Esbach) die “112“ und meldete den Unfall. Wenig später löste die Leitstelle Alarm für die Feuerwehr Dörfles-Esbach und für zwei Rettungswagen (RTW) der ASB SEG Coburg aus. Einige Feuerwehrleute, welche unter den Zuschauern am Unfallort waren, rannten darauf hin zu ihrem Auto und fuhren das Feuerwehr-Gerätehaus an.
Als erstes traf ein Rettungswagen an der Unfallstelle ein. Vom Co-Moderator (Mitglied der ASB-SEG) wurden die Erstmaßnahmen des ersten RTW erklärt. Darauf folgten unser Mehrzweckfahrzeug mit dem Einsatzleiter und das Hilfeleistungslöschfahrzeug. Einsatzleiter und Gruppenführer entschieden nach ihrer Erkundung und Rücksprache mit dem Rettungsdienst die Beifahrerin als erstes zu befreien. Hierzu wurde eine große Seitenöffnung an dem Pkw geschnitten und die Verletzte mittels KED-System gerettet. Das inzwischen eingetroffene Löschgruppenfahrzeug und der zweite RTW erhielten den Auftrag den Fahrer durch aufklappen des Daches achsengerecht mit dem Spineboard zu retten.
Im Anschluss an die erfolgreiche Rettung der beiden Insassen musste noch die dritte eingeklemmte Person (Puppe) im zweiten Fahrzeug befreit werden. Hierfür wurden Zuschauer zu Rettern und durften, unter fachkundiger Anleitung erfahrener Feuerwehrleute, selbst Hand anlegen und die Kraft eines Rettungsspreizer spüren. Vielen Dank für das große Interesse. Sogar Gemeinderäte und unsere Pfarrerin versuchten sich am schweren Gerät.
Wenn wir euer Interesse geweckt haben dann kommt zu einem unserer nächsten Übungsdienste.

Vielen Dank an alle Helfer die zum Gelingen der Übung beigetragen haben und an Klaus Görbert für das Organisieren und Bereitstellen der Schrottfahrzeuge.
Weiteres Dankeschön geht an Andrea für ihre Schminkkünste. Danke an Kevin und Jana, die sich von uns haben retten lassen.
Danke für die tolle Zusammenarbeit mit dem ASB SEG Coburg.
Danke auch an alle Anwohner für ihr Verständnis.

#kirchweihübung
#wirfürdörfles